Freizeitaktivitäten im Sommer

Nachdem die ersten Blüten angefangen haben zu blühen und die Tage wieder länger werden, stellen wir uns alle die Frage „Was tun im Sommer?“. Die Zeit ist sowohl kostbar als auch begrenzt und wir möchten Sie nicht verschwenden. Wir möchten unvergessliche Momente erleben und die Welt erkunden.
Im Urlaub haben wir dafür genügend Zeit aber die langen schönen Sommertage bzw. Wochenenden bieten auch Gelegenheit für Ausflüge und Freizeitaktivitäten. Für mich als Student ist der Sommer lang. Sehr lang. Zeit genug um die Natur und verschiedenste Regionen zu erkunden. Hier sind einige Anreize und Ausflugsideen, die ich dieses Jahr entdeckt habe.

Hauptsächlich habe ich mich diese Semesterferien in Rheinmünster aufgehalten. Dort gibt es einen tollen Campingplatz am Oberrhein und einiges zu sehen. Das ist in der Nähe von Baden-Baden an der französischen Grenze. In Baden-Baden und Umgebung kann man an sich viele Freizeitaktivitäten unternehmen. Camping, Kanu fahren, Windsurfen, Kino, Fußball, Volleyball, Tischtennis, Golf und Mini Golf sind nur einige davon. Diese Art Freizeitaktivitäten gibt es in der Regel häufig. Speziell in dieser Region kann man auch gut Ausflüge nach Frankreich oder in schöne Städte machen. Dazu zählen Baden-Baden, Colmar, Karlsruhe, Straßburg und sogar Basel. Städtetouren sind nämlich meine liebste Freizeitaktivität im Sommer. Man kann schön durch Innenstädte spazieren, andere Mentalitäten begegnen und neue Sachen lernen. Dieses Jahr war ich campen und habe immer wieder Tagesausflüge unternommen. Die wichtigsten waren nach Straßburg und Basel. Wer nach der passenden Freizeitaktivität oder dem passenden Tagesausflug sucht, findet das in diesen Städten.

Freizeitaktivitäten in Straßburg

Straßburg ist immer einen Ausflug wert. Wer Action und Abenteuer sucht ist in Straßburg genauso aufgehoben, wie der ruhige Städtetourist. Wer eine sportliche Freizeitaktivität sucht, findet in Straßburg schnell die „Stride“ Fahrradhalle. Das sind mehrere Indoor Bahnen für Dirt Bike und BMX Fans. Fahrräder aller Art kann man in der Halle mieten. Wer sich gerne sportlich fordern möchte, kann dort gut einen halben Tag zubringen. Im Sommer ist die Halle allerdings sehr warm und ich kann nur davon ausgehen, dass sie im Winter sehr kalt sein wird. Sie befindet sich im Gebäude einer früheren Fabrik. Der Indoor Bike Park liegt etwas versteckt im Industriegebiet. Alles in allem ist es ein abwechslungsreicher und fordernder Bike Parkour. Ähnliche Hallen finden sich auch in Deutschland. Wer nach einer sportlichen Freizeitaktivität sucht, sollte sich dahingehend informieren.

Straßburg Tagesausflug
Mein Tagesausflug in Straßburg

Wer es lieber ruhiger angehen möchte bekommt mit dem Münster Viertel einiges geboten. Vereinzelt kommt man mit dem Auto durch (versteckte) Parkhäuser sogar relativ nah ran. Das komplette Viertel ist sehr gepflegt und es wird sich um alles gekümmert. Gute französische oder internationale Restaurants gibt es quasi in jeder Straße. Die Natur und angelegte Gärten sind prachtvoll und ästhetisch. Garten- und Landschaftsfans bekommen in mitten der Stadt einiges geboten. Gleiches gilt übrigens auch für Baden-Baden. Das Herzstück der Stadt bildet das Straßburger Münster. Es ist beeindruckend ehrerbietend und nobel. Es besticht mit dem angesammelten Charme eines Jahrtausends. Das Münster entstand durch mehrere Vorgängergebäude. Grundsteinlegung des ersten war im Jahre 1015. Über die Jahrhunderte wurde es mehrfach geändert und umgebaut bis es 1439 vollendet wurde. Mit 142 Metern war das Münster eine Zeit lang das höchste Bauwerk der Welt (Ägyptens Pyramiden wurden mit der Zeit abgetragen). In Sachen Kunst und Kultur kommt man in Straßburg auf seine Kosten.

Mit einer Fahrt auf den Booten der Ill, kann man den Tagesausflug ausklingen lassen. Gerade der Bereich des Flusses in der Innenstadt ist besonders schön.

Tagesausflug nach Basel

Da es diesen Sommer auch einige kältere Tage gab, haben wir uns noch einen weiteren Ausflug als Freizeitaktivität überlegt. Dieses Mal hat es uns in eine entferntere Region verschlagen. Die Rede ist von Basel in der Schweiz. Da es relativ nah zu Frankreich und Deutschland liegt, kann man es gut aus verschiedenen Regionen besuchen. Rheinmünster, Elsass und der Süden Baden-Württembergs sind nur einige davon. Man sollte sich aber im Klaren sein, dass die Streck sich ganz schön zieht, wenn man von Baden-Baden oder Straßburg und Co kommt. Deshalb heißt es früh aufstehen um den Tag voll auszuschöpfen.

In den Gärten des Goetheanums

FreizeitaktivitätenUnser erstes Ziel war allerdings nicht Basel selbst. Bevor wir uns in die Stadt getummelt haben, sind wir nach Dornach gefahren. Dornach liegt ca. 10 Kilometer südlich von Basel. Dort haben wir das Goetheanum besucht. Ein faszinierendes Gebäude, welches verschiedenste Zwecke erfüllt. Es dient u.a. als Theaterhalle, Festspielhaus und Sitz der Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft. Nach Goethe benannt und von Rudolf Steiner entwickelt, wurde das Goetheanum 1928 erbaut (Ein Vorgängermodell wurde davor errichtet und durch Brandstiftung zerstört). Rudolf Steiner gilt als Begründer der Anthroposophie. Grob kann man darunter die Weisheit oder das Bewusstsein des Menschentums verstehen. Was mich beeindruckt hat, ist, dass das Gebäude sich gegen rechte Winkel zu wehren scheint. Ecken im eigentlichen Sinn gibt es nicht. Wände und Übergänge sind gebogen und abgerundet. Man muss es sehen um es zu verstehen.

Das komplette Gebäude scheint wie aus einem Guss. Es besteht aus Beton. Eine beachtliche Bauleistung für ein Gebäude aus den Zwanzigern. Naheliegende Gebäude haben einen ähnlichen Baustil und bilden eine Art Dorf. Das Anwesen ist sehr groß und verfügt über prächtige Gärten. Diese haben wir, trotz schlechtem Wetter, besucht. Hier sind einige Eindrücke. Das Goetheanum ist ein besonderer Ort. Durch die Gärten des Anwesens zu spazieren ist ein schöne Freizeitaktivität für jeden Gartenfan.

Goetheanum
Goetheanum

Im Anschluss an diesen Besuch haben wir noch die Fußgängerzonen von Basel besucht. Erster Anlaufpunkt war selbstverständlich wieder das Münster. Das kann man auch schön von innen besichtigen. Ehrwürdige Denkmale, schöne Bilder und edle Schriften zieren das Münster von innen. Von außen kann man das detaillierte Design und die beeindruckende Architektur begutachten. Tiefer in der Innenstadt findet man auch recht schnell schöne Cafés, Bars und Restaurants. Allerdings zahlt man auch schweizer Preise. Das ist normal. Vertieft konnte ich die Stadt aus Zeit gründen leider nicht erkunden, Auf jeden Fall hatte ich einen schönen Tag mit vielen Netten Inputs zu Freizeitaktivitäten im Sommer.

In den Regionen rund um Elsass, Rheinmünster und dem Dreiländereck finden sich zahlreiche Freizeitaktivitäten für den Sommer. Auch Gartenfreunde kommen voll auf ihre Kosten. Die Natur der Region ist an sich sehr schön und gepflegt. Alles macht am Oberrhein einen „frischen“ Eindruck. Ein Urlaub allemal wert.

Eindrücke zum Goetheanum:

Garten Goetheanum
Im Garten des Goetheanum

 

Goetheanum Garten

 

Freizeitaktivitäten

Ähnliche Beiträge:

Top 20 Freizeitaktivitäten

Sommerblumen: Anmutige Heilbringer für das heimische Grün

Englischer Garten München

Schreibe einen Kommentar

*